Traumziele Drei Zinnen und Cadinigruppe, fantastische Felskulisse in den Dolomiten

Termine 2018:
So.08.07.2018 – Fr.13.07.2018
So.26.08.2018 – Fr.31.08.2018
So.09.09.2018 – Fr.14.09.2018
So.30.09.2018 – Fr.05.10.2018

Traumpfade zwischen Drei Zinnen und Cadinigruppe, legendär und sagenhaft sind die Drei Zinnen, wild und zerklüftet  präsentiert sich die fantastische Felskulisse der Cadinigruppe. EineTour voller Höhepunkte in den nordöstlichen Dolomiten!
So: Treffpunkt 13.00 Uhr am kostenpflichtigen Parkplatz des Lago di Misurina 1.751 m ( Ristorante Genzianella.) Gemeinsam checken wir den Rucksack. Der erste Anstieg führt uns über den Col de Varda 2.174 m und über den Col de Viero zum Rifugio Citta di Carpi 2.110 m, welche am Fuße der der felsgewaltigen Cadinigruppe liegt. Gehzeit: ca . 2 Std. Aufstieg 390 m.

Mo: Atemberaubende unwirkliche Felsformationen, eine wilde Felslandschaft, Wege in Fels gemeißelt, von diesen Eindrücken  der heutigen Etappe im Traumland der Dolomiten  werden wir gefangen sein. Über die Wiesen des des Cadin di Maraia wandern wir über den Senttiero Durissini Est  zum Felsdurchgang der Forcella Cristina 2.390 m, nun folgt eine schmale exponierte Steigtrasse empor in die Forcella Cadin Deserto 2.420 m. Unter den Kalkwänden der Cima Cadin di N. E folgen wir dem Steig zur Forcella Sabbiosa 2.436 m, zunächst etwas absteigend, gelangen dann über eine ansteigende Schuttrinne zur Forcella della Torre 2.410 m, unser Tagesziel, die Rifugio Fonda Savio 2.367 m ist nur noch einen Steinwurf entfernt.
Gehzeit: ca. 6,5 Std. Aufstieg 700 m Abstieg 190 m.

Die: Die Wegführung des Sentiero Bonacossa beindruckt durch ihre Kühnheit, sowie durch die abenteuerlich gegliederte Cadinigruppe. Über Felsbänder und kühne Wegpassagen den Drei Zinnen entgegen, eine landschaftliche Szenerie,  welche  den Dolomitenliebhaber überwältigt! Den Sentiero Boncossa hinter uns gelassen, passieren wir die Auronzo Hütte, um die letzten Höhenmeter zum Rifugio Lavaredo 2.344 m zu bewältigen. Gehzeit: ca. 5 Std. Aufstieg 370 m  Abstieg 312 m.

Mi: Die Felstürme der drei Zinnen, die Umrundung Paternkofel 2.774 m, das traumhafte Fischleintal sind wahre Sternstunden eines jeden Naturfreundes. Unter den Südwänden der Drei Zinnen beginnt unser Tag, zunächst wandern wir gemächlich zum Laghi di Chengia 2.324 m, ein Platz zum Verweilen, ehe wir dann steiler werdend den Paso Fiscalino 2.519 m erreichen. Kurze Einkehr auf der Büllejochhütte 2.528 m. Der Abstieg mit dem landschaftlichen Ambiente  entlang der Nordseite des mächtigen Paternkofel ist sagenhaft schön, der Blick jedoch von der Drei Zinnenhütte 2.406 m auf die Nordabstürze der Drei Zinnen ist legendär! Der weitere Abstieg in das Fischleintal zur Talschlusshütte 1.548 m erfolgt durch das Altensteintal. Gehzeit: ca. 5 Std. Aufstieg 254 m  Abstieg 1.170 m.

Do: Eins der schönsten Dolomitentäler  „das Fischleintal“ ist der Ausgangspunkt unserer heutigen Etappe. Durch das prachtvolle Fischleintal mit seinen zauberhaften Lärchenwiesen und den kühn aufragenden Zinnen des Zehner-, Elfer, Zwölfer und Einserkofels, bekannt auch als Sextner Sonnenuhr, führt uns der Wegverlauf  auf den 2.065 m hohen Innergsell, von hier haben wir einen herrlichen Ausblick in das Pustertal und auf die Karnischen Alpen. Unterhalb der Steinalpe und den Steinalpltürme wandern  wir durch das herrliche Innerfeldtal zur Dreischusterhütte 1.626 m, unterhalb der Dreischustertürme 3.145 m gelegen. Gehzeit: ca. 4 Std. Aufstieg 532 m   439 m.

Fr: Im Naturpark der Sextner Dolomiten starten wir in den letzten Tagesabschnitt dieser faszinierenden Dolomitenrunde. Durch das Kohlalpltal steigen wir hinauf in das Birkenschartl 2.540 m. Wie so oft in den vergangenen Tagen bestaunen wir die abenteuerlich zerklüftete Felslandschaft, heute im Zentralbereich der Sextner Dolomiten. Die einmalige Felskulisse wird beherrscht vom 2.905 m hohen Hochebenkofel. Der Abstieg durch das Birkental bietet uns schöne Blicke in das Höhlensteintal sowie zum Toblacher See 1.259 m, dem Endpunkt unseres Dolomitentrip. Kurzer Transfer zum Misurina See. Gehzeit: ca. 5 Std.  Aufstieg 914 m Abstieg 1.281 m

Teilnehmerzahl:
5 – 8 Personen

Leistungen:
  • 5 x Hütten Nächtigung im Lager mit Frühstück und Abendessen
  • 1 x Taxi Transfer
  • UIAGM Bergführer
  • Bei Bedarf Zusatzausrüstung
  • Organisation
Kosten:          
780,00 € pro Person

Anforderungen:
Körperliche Fitness für Gehzeiten zwischen 5 Std. und 7 Std. täglich ist erforderlich, an einigen Passagen ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit von Vorteil. Bereiten Sie sich zu Hause ein wenig vor. Ihr Genuss, sowie ihr Wohlbefinden während dieser Wanderung ist ungleich höher.

Anreise nach Misurina:

Bequem mit der Bahn:
über Innsbruck, Franzensfeste, umsteigen nach Toblach, Weiterfahr tnach Misurina mit dem Linienbus oder Taxi.

Mit dem PKW:
über den Brenner, das Pustertal, weiter über Toblach nach Misurina.

Termine:
Bei dieser Offerte können Sie bei einer privaten Gruppe von 4  – 7 Personen Ihren persönlichen Wunschtermin angeben. Wir werden bemüht sein diesen zu berücksichtigen. Senden Sie eine mail oder noch einfacher, rufen Sie uns an.
 
 
Bergführer Tirol
Bernd Werner - staatlich geprüfter
UIAGM Berg  & Skiführer
Ahrn 203
A- 6105 Leutasch / Tirol

Mobil:+43 (0) 664 7332 6060
E-Mail: info@bergfuehrer-tirol.com