Rätikon Höhenweg

Termine 2018:
So.01.07.2018 – Fr.06.07.2018
So.19.08.2018 – Fr.24.08.2018
So.02.09.2018 – Fr.07.09.2018
So.16.09.2018 – Fr.21.09.2018
So.23.09.2018 – Fr.28.09.2018

Der Rätikon Höhenweg, ein Grenzgang zwischen Montafon und Prättigau, gehört zweifelsohne zu den schönsten Travesierungen in den Alpen und dennoch ist diese Tour ein verborgenes Juwel! Auf meist großteils stillen Pfaden umrunden wir in sechs Tagen den gewaltigen Grenzkamm des Rätikon. Genießen Sie fernab von überbevölkerten Hüttentouren faszinierende Bergerlebnisse auf dem Höhenweg des Rätikon. Die abwechslungsreiche landschaftliche Szenerie wird geprägt durch das steil aufsteigende Riesen Gemäuer des Rätikon sowie einer sehr vielfältigen Botanik, schmücken doch beispielsweise das Edelweiß, der Enzian oder die Feuerlilie unseren Wegverlauf. Die Almen und Wiesen zu Füßen der riesigen Kalkwänden gleichen wahren Blumenteppichen.

So: Treffpunkt 11.00  Uhr am Parkplatz der Golmerbergbahn Talsation in Vandans. Nach einem kurzen Rucksackcheck schweben wir mit der Gondelbahn auf das Grüneck 1.890 m. Über das Golmerjoch 2.124 m und dem herrlichen Golmer Höhenweg wandern wir zur Lindauer Hütte 1.744 m. Gehzeit: ca. 3 - 4 Std. Aufstieg 244 m Abstieg 380 m

Mo: Früh am Morgen beginnt unsere zweite Etappe, zunächst geht es leicht bergab in den  Talboden, ehe dann der immer steiler werdende Anstieg zum Schwarzhornsattel 2.336 m beginnt. Nach einer Rast lassen wir unsere Rucksäcke am Sattel zurück und besteigen das Schwarzhorn 2.460 m. Den Gipfel erreicht, genießen wir grandiose Ausblicke auf die Drusenfluh und in das Öfatal. Über den Rätikon Nord Höhenweg steigen wir ab zur Tilisunahütte 2.208 m. Gehzeit: 4 – 5 Std. Aufstieg 700 m Abstieg  200 m

Die: Vorbei an mehreren namenlosen kleinen idylischen Bergseen steigen  wir zum Grubenpass 2.221 m auf, mit herrlichem Blick auf die Platinaköpfe wandern wir entlang der Wiss Platte 2.628 m, dem Palsseggenpass 2.354 m entgegen, wo wir Schweizer Boden betreten. Mit traumhaftem Blick auf die Rotspitze 2.517 m wandern wir nun auf der Südseite des Rätikon über die Engi, dem Weiler  Partun, zur Carschinahütte 2.236 m. Gehzeit: ca. 4 – 5 Std. Aufstieg 350 m Abstieg 650 m

Mi: Unsere heutige Wegetappe ist an landschaftlicher Schönheit nicht zu überbieten. Der Abschnitt zwischen der Carschinahütte 2.236 m, und der Schespalanahütte 1.908 m führt uns wie auf einer Sonnenterasse unterhalb der Südwände des Rätikons entlang. Der majestätische Gebirgsstock der Sulzfluh 2.818 m, die steil aufragenden Drei Türme 2.830 m, die Drusenfluh 2.827 m, die Kirchlispitzen und die Schesaplana 2.965 m bilden eine überragende Kulisse während dieser Begehung des Rätikon Höhenweg Süd. Gehzeit: 7 – 8 Std. Aufstieg 690 m Abstieg 360 m.

Do: Zeitiger Aufbruch, möchten wir doch bei stabiler Wetterlage die Schesaplana 2.965 m besteigen. Geht es zunächst gemächlich dem Bergstock des Alpstein entgegen, wird der Anstieg des  drahtseilversicherten Schweizersteig zunehmend schweißtreibender und erfordert unsere ganze Aufmerksamkeit. Am Schesaplanasattel 2.739 m machen wir eine Rast, ehe dann der Gipfelsturm auf die Schesaplana 2.965 m  startet. Der weitere Wegverlauf führt uns über eine Kombination aus  Geröll, Altschneeresten und einem markierten Steig auf den Gipfel. Bei guter Sicht zählt das Panorama am Gipfelkreuz der Schesaplana 2.965 m zu den besten in den gesamten Alpen. Der Abstieg zur herrlich gelegenen Totalphütte 2.385 m ist nun reine Formsache.
Gehzeit: ca. 5 – 6 Std. Aufstieg 1.057 m Abstieg 580 m

Fr: Nach einem ausgiebigen Frühstück beginnt unsere letzte Etappe, vorbei am Lünsersee 1.970 m wandern wir auf dem Schweizer Tor Höhenweg unter den Nordabstürzen der Kirchlispitzen zur Oberen Zaluandaalpe 1.824 m, nach einer Einkehr im Alpengasthof Rellstal 1.490 m steigen wir über die Ganeuer Alpe ab nach Vandans 649 m. Gehzeit: ca. 7 Std.  Aufstieg 350 m Abstieg 1.736 m.

Teilnehmerzahl:
5 – 8 Personen

Leistungen:
  • 5 x Hüttennächtigung im Lager mit Frühstück und Abendessen
  • 1 x Bergfahrt mit der Golmerbergbahn
  • UIAGM Bergführer
  • Organisatition
Kosten:          
690,00 € pro Person

Anforderungen:
Körperliche Fitness für Gehzeiten zwischen 5 Std. und 8 Std. täglich ist erforderlich, an wenigen Passagen ist Trittsicherheit von Vorteil. Bereiten Sie sich zu Hause konditionell ein wenig vor. Ihr Genuß und Wohlbefinden während des Rätikon Höhenweg ist ungleich höher.

Anreise nach Vandans/Vorarlberg:

Bequem mit der Bahn:
Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Rätikon einfach zu erreichen. Schnellzugstation in Bludenz – anschließend mit der Montafonerbahn von Bludenz nach Vandans ca. 12 min.

Mit dem Auto:
Aus Deutschland:
über den Grenzübergang Lindau oder Hörbranz Pfändertunnel - Rheintalautobahn A14 - Ambergtunnel - Abfahrt Montafon bei Bludenz - ab Bludenz auf der Montafonerstraße L188.

Über den Arlberg:
ebenfalls Abfahrt Bludenz - Montafon - ab Bludenz auf der Montafonerstraße L188.

Aus der Schweiz:
Autobahn von Zürich oder Chur - Abfahrt Gams - (Fürstentum Liechtenstein) - Grenzübergang Tisis (Feldkirch) - Walgauautobahn A14 - Abfahrt Montafon bei Bludenz - ab Bludenz auf der Montafonerstraße L188.

Termine:
Bei dieser Offerte können Sie bei einer privaten Gruppe von 4  – 7 Personen Ihren persönlichen Wunschtermin angeben. Wir werden bemüht sein diesen zu berücksichtigen. Senden Sie eine mail oder noch einfacher, rufen Sie uns an.
 
 
Bergführer Tirol
Bernd Werner - staatlich geprüfter
UIAGM Berg  & Skiführer
Ahrn 203
A- 6105 Leutasch / Tirol

Mobil:+43 (0) 664 7332 6060
E-Mail: info@bergfuehrer-tirol.com