Führung „Mont Blanc“ 4.808 – mit Vorbereitungstour Gran Paradiso 4.061 m

Termine 2019:
Juli und August nach Vereinbarung


Mont Blanc Besteigung mit Vorbereitungstour Gran Paradiso. 4.808 m hoch ist der Mont Blanc und somit der höchste Alpengipfel, und immer noch herrscht keine wirkliche Einigkeit ob er Europas höchster ist, und somit ein sogenannter Seven Summit Gipfel. Sei es drum, der Mont Blanc ist eine faszinierende Berggestalt, sämtliche Anstiege sind hochalpine, lange und ernste Unternehmungen und sollten nicht unterschätzt werden. Bei guten Verhältnissen, ist die Tour auf den Mont Blanc etwas einmaliges, und für jeden Bergsteiger mit  gewisser Hochtourenerfahrung in Begleitung eines Bergführers wenn auch unter großer Anstrengung zu bewältigen. Sie standen bereits schon auf den hohen Gipfeln der Ostalpen oder haben den einen oder anderen 400o er der Westalpen bestiegen, Sie sind etwas leidensfähig, haben eine körperliche Fitness für ca. 14 Std., Ihnen ist bekannt das die Anstiege wie auch die Abstiege mit alpinen Risiken verbunden sind, dann freuen wir uns Sie in einer Seilschaft von maximal 2 Gästen auf den Mont Blanc zu führen. 
So: Treffpunkt 13.00 Uhr in Pont Breuil  beim Campinglatz, welcher am Tal Ende des Valsavarenche ( Aosta) liegt. Ist der Ausrüstungscheck erfolgt, steigen Sie mit Ihrem Bergführer zum Rifugio Chabod 2.750 m. auf.
Gehzeit: ca. 3 Std. Aufstieg 914 m

Mo: Vier Uhr in der Früh weckt Sie Ihr Bergführer, in der morgendlichen Dämmerung steigen Sie im Scheinwerferlicht Ihrer Stirnlampen, anfangs noch etwas steif und müde dem Gran Paradiso entgegen. Das erste  wärmende Tageslicht die traumhafte Hochgebirgswelt lässt Ihren Stimmungsbarometer in die Höhe schnellen. Rasch gewinnen Sie an Höhe, und stehen gegen 10.00 Uhr neben der Madonna auf dem Gipfel des Gran Paradiso 4.061 m. Ein tolles Gefühl überwältigt Sie, der Abstieg über den  Galcier du Mont – Grand Paradis führt uns zur Chabod Hütte 2.750 m. Wir stärken uns, danach erfolgt der Talabstieg und eine etwa 2 Stündige Autofahrt nach Chamonix. Gehzeit: ca.7 Std. Aufstieg 1.311 m Abstieg 2225 m.

Die: Auffahrt mit der Seilbahn zur Aiguille du Midi 3.842 m, Abstieg zur Cosmiques Hütte und weiter über die Nordwestflanke zum Mont Blanc du Tacul 4248 m. Abstieg zur Seilbahnstation Aiguille du Midi und Rückkehr zum Hotel in Chamonix. Gehzeit: ca. 7 Std. Aufstieg 406 m Abstieg 406 m.

Mi: Gut erholt und akklimatisiert Auffahrt zur Aig. du Midi und Abstieg zur Cosmiques Hütte 3.613 m. Treffen letzter Vorbereitungen, bevor der Gipfelaufstieg um ca. zwölf Uhr in der Nacht beginnt. Gehzeit: ca. 1 Std. Aufstieg 229 m.

Do: Früh am morgen geht es vorbei am Mont Blanc duTacul und über den steilen Anstieg in das Joch des Col du Mt. Maudit 4.345 m hinauf zum Mont Blanc 4.807m. Nach einem langen Aufstieg führt der Rückweg  wieder an der Cosmiques Hütte vorbei bis zur Bergstation der Aiguille du Midi, von wo wir mit der Seilbahn wieder zurück nach Chamonix gelangen. Gehzeit: ca.13 Std. Aufstieg 1.424 m Abstieg 1.195 m.

Fr: Frühstück und individuelle Heimreise

Teilnehmerzahl:
max. 2 Personen

Leistungen: 
  • UIAGM Bergführer
  • Organisation
Zusatzkosten:
5 x Übernachtung mit Frühstück und Abendessen  für Hütten und Hotel ca.  45,00 €  bis 70,00 €,- pro Tag, Seilbahn, Transfers ca. 100,00 € für die Woche. Jegliche Nächtigungskosten und Konsumation des Bergführers übernehmen die Gäste. 

Kosten:  
pro Person 1.650,00 pro Person

Anforderungen:
körperliche Fitness für 12 – 15 stündiges gehen in  großer Höhe, Erfahrung im Umgang mit Steigeisen und Pickel, Hochtourenerfahrung, Trittsicher und Schwindelfrei..

Anreise nach Pont Breuil:
Turin verfügt mit der Autobahn A5 über eine direkt Anbindung, und liegt nur 55 km von Pont-Saint-Martin entfernt, dem "östlichen" Tor des Tals und der ersten Gemeinde der man im Aostatal begegnet; 98 km vom Hauptort der Region Aosta (Ausfahrt Aosta Est) und 136 von Courmayeur entfernt. Wenn man von Mailand (164 Km) über die Autobahn A4 kommt, biegt man in die Zubringerstraße nach Santhià in Richtung Aosta ab. Auch von Genua (226) aus ist die zu bewältigende Strecke nicht allzu lang. Man erreicht das Tal auch von der französischen oder Schweizer Seite durch die zwei Autobahntunnel des Mont Blanc und des Großen Sankt Bernhard, über die Bundesstraßen 26 beziehungsweise 27 oder zwischen Juni und Oktober durch den Kleinen und Großen Sankt Bernhard Pass.
 
 
Bergführer Tirol
Bernd Werner - staatlich geprüfter
UIAGM Berg  & Skiführer
Ahrn 203
A- 6105 Leutasch / Tirol

Mobil:+43 (0) 664 7332 6060
E-Mail: info@bergfuehrer-tirol.com