„Gurgler Gipfelkranz“ einsame Gipfel in den Ötztaler Alpen

In der stillen Ecke der Ötztaler Alpen, Sie wünschen sich Bergeinsamkeit, grandiose Eislandschaften, Gipfel jenseits der Dreitausendermarke, keine überfüllten Hütten, verdammt gutes Essen, zuvorkommende Wirtsleute, Betten und keine Massenlager, ab und an eine warme Dusche, dann sollten Sie mit Bergführer Tirol in die stille Ecke der Ötztaler Alpen kommen.

Teilnehmer
4–5 Personen
Termin(e)
So.14.07.2019 – Fr.19.07.2019
weitere Termineweniger Termine
Termine 2019:
So.14.07.2019 – Fr.19.07.2019
So.21.07.2019 – Fr.26.07.2019
So.28.07.2019 – Fr.02.08.2019
So.04.08.2019 – Fr.09.08.2019
So.11.08.2019 – Fr.16.08.2019
So.18.08.2019 – Fr.23.08.2019
So.25.08.2019 – Fr.30.08.2019
So.01.09.2019 – Fr.06.09.2019

Ihr Wunschtermin nicht dabei, bitte kontaktieren Sie uns.
Preis
ab € 790,- p.P.

Leistungen: 

  • 5 x Hütten Nächtigung im Lager mit Frühstück und Abendessen
  • Bei Bedarf das entsprechende Equipment
  • UIAGM Bergführer
  • Organisation  
     

Anforderungen: 

Körperliche Fitness für Gehzeiten zwischen 6 Std. und 8 Std. ist erforderlich. An einigen Passagen ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit von Vorteil. Bereiten Sie sich zu Hause ein wenig vor. Ihr Genuss, sowie ihr Wohlbefinden während dieser Traumtour durch die Ötztaler Alpen ist ungleich höher.
 

Anreise nach Obergurgel :

Bequem mit Bahn:
Via Innsbruck, oder Bregenz nach Ötztal Bahnhof, dann Linienbus nach Obergurgel

Beste Verbindungen

Mit dem Auto:

Bitte beachten Sie auf die Anfahrtsskizze

Tag 01
Tag 02
Tag 03
Tag 04
Tag 05
Tag 06
Sonntag

Treffpunkt 10.00 Uhr am Parkplatz der Festkogelbahn, am Ortseingang von Obergurgel.  Ehe Sie mit Ihrem Bergführer mit der Seilbahn auf die Hohe Mut gondeln, gehen Sie gemeinsam mit dem Ihrem Bergführer Ihre Ausrüstung durch. Ein traumhafter Höhenweg führt uns zum Rotmoosferner und weiter über das Rotmossjoch zur

Zwickauer Hütte2.980 m. Gehzeit: ca. 4 Std. Aufstieg 727 m Abstieg  406 m.

Montag

Über den verblockten Ostgrat klettern Sie mit Ihrem Bergführer in leichter Kletterei auf den Hinteren Seelenkogel

3.472 m. Am Gipfelkreuz genießen Sie phantastische Ausblicke auf die Ötztaler Bergwelt. Der Abstieg  zur heimeligen Langtalereckhütte 2.430 m erfolgt über den Seelenferner.  Gehzeit: ca. 5 Std. Aufstieg 492 m  Abstieg 1.042 m.

Dienstag

Heute werden unsere Rucksäcke mit der Materialseilbahn zum Hochwildehaus transportiert. Dem steilen Steig des Schwärzenkamm folgend erreichen wir mit leichtem Gepäck das Hochwildehaus 2.866 m. Eine kurze Rast und weiter geht`s zum formschönen Hochwilde Nordgipfel 3.461 m. Gehzeit: ca. 6 Std. Aufstieg 1.031 m Abstieg 595 m.

Mittwoch

Mit leichtem Gepäck steigen wir ab auf den Guglerferner, queren diesen und steigen über den Keinleitenferner auf den wuchtigen Schalfkogel 3.540 m. Vom Gipfelkreuz traumhafte Panoramablicke in sämtliche Himmelsrichtungen. Der Abstieg zurück zum Hochwildehaus erfolgt gleich wie der Aufstieg. Gehzeit: ca.7 Std. Aufstieg 806 m Abstieg 66 m.

Donnerstag

Dem Schwärzenkamm im Abstiegssinne folgend wandern wir Richtung Gurgler Ferner, dieser wird gequert , nun beginnt der steile Anstieg zum  Ramolhaus 3.006 m, welches hoch über Obergurgel thront. Nach einer ausführlichen Rast, und bestens gestärkt steigen Sie mit Ihrem Bergführer via Ramoljoch 3.186 m und schlussendlich über einen Blockgrat zum Spiegelkogel 3.426 m. Abstieg wie Aufstieg zurück zum Ramolhaus. 

Gehzeit: ca. 7 Std. Aufstieg 926 m Abstieg 786 m.

Freitag

Am letzten Tag des Gurglers Gipfelkranz führt der Anstieg in nördlicher Richtung auf den nördlichen Ramolkogel

3.428 m. Nochmals können Sie atemberaubende Blicke auf die Ötztaler Alpen werfen. Vorbei am Ramolhaus steigen Sie auf einem wunderschönen Panoramaweg nach Obergurgel 1.910 m. ab. Gehzeit: ca. 6 Std. Aufstieg 422 m  Abstieg 1.516 m