Tipp
TIPP

Premium Klettersteigwoche 3 Zinnen

Die Sextener Dolomiten mit ihren Wahrzeichen den Drei Zinnen, ist eine von neun Gruppen in den Dolomiten welche zum UNESCO Weltnaturerbe gehören. Diese einzigartige Gebirgslandschaft mit ihrer außergewöhnlichen Schönheit bietet eine Fülle von atemberaubenden Klettersteig Anstiegen. Als Basisstützpunkt dieser Premium Klettersteigwoche dient ein Premium Hotel in den Sextener Dolomiten. Premium bedeutet zudem eine maximale Gruppengröße von vier Teilnehmern.

Teilnehmer
4 Personen
Termin(e)
So.30.06.2019 – Fr.05.07.2019
weitere Termineweniger Termine
Termine 2019:
So.30.06.2019 – Fr.05.07.2019
So.07.07.2019 – Fr.12.07.2019
So.14.07.2019 – Fr.19.07.2019
So.21.07.2019 – Fr.25.07.2019
So.25.08.2019 – Fr.30.08.2019
So.08.09.2019 – Fr.13.09.2019
So.15.09.2019 – Fr.20.09.2019
So.22.09.2019 – Fr.27.09.2019

Ihr Wunschtermin nicht dabei, bitte kontaktieren Sie uns.
Preis
ab € 1.150,- p.P.

Leistungen:

  • 5 x Nächtigung im Premium Hotel incl. Halbpension
  • 2 x Berg und Talfahrt mit der Rotwand Kabinenbahn
  • Komplette Klettersteigausrüstung
  • UIAGM Bergführer
  • Organisation
     

Anforderungen: 

Körperliche Fitness für Klettersteigbegehungen von 4 Std. und 8 Std. täglich ist erforderlich. Sie haben den einen oder anderen Klettersteig schon begangen, sind trittsicher und schwindelfrei, dann ist diese Premium Klettersteigwoche in den Sextener Dolmiten Gardasee die perfekte Ergänzung zu Ihren bisherigen Klettersteigerfahrungen. Es stehen unzählige Klettersteige zur Auswahl, sodaß  gegebenenfalls die Schwierigkeit und die Auswahl der Klettersteige den  Teilnehmern entsprechend  angepasst wird. Bereiten Sie sich zu Hause konditionell ein wenig vor. Ihr Genuß und Wohlbefinden während dieser Klettersteigwoche in den Sextener Dolomiten ist ungleich höher!
 

Anreise nach Sexten:

Bequem mit der Bahn:
Über den Brenner bis nach Franzensfeste, weiter mit Bus oder der Bahn nach Toblach, von Toblach merhmals täglich Busverkehr zum Pragser Wildsee.

Mit dem Auto:
Via Innsbruck, Brenner, Pustertal nach Sexten

Tag 01
Tag 02
Tag 03
Tag 04
Tag 05
Tag 06
Sonntag

Treffpunkt 17.00 Uhr im Hotel, Check In und Ausgabe der Klettersteigausrüstung Nach dem Abendessen wird Ihnen Ihr Bergführer den voraussichtlichen Ablauf der kommenden Klettersteigwoche mitteilen.

Montag

Innerkofelsteig und Schartenweg, großartige Gipfelüberschreitung, welche zu Beginn mehrere hundert Meter in der Galleria Paterna, durch das innere des Berges hinauf führt ( Stirnlampe empfehlenswert). Vom Gipfel des Paternkofels 2.744 m haben wir eine perfekte Aussicht auf die gewaltigen Nordwände der Drei Zinnen. 

Gehzeit: ca. 4,5 Std. Aufstieg 800 m Abstieg 800 m. Kategorie A/B/C I-

Dienstag

Sextener Rotwandsteig, in der berühmten Sextener Sonnenuhr führt der Rotwandsteig durch die verwinkelte Nordflanke des „ Zehners“ Am Gipfelkreuz der Sextener Rotwand 2.965 m phantastische Aussicht zum Alpenhauptkamm und in die Karnische Alpen. Gehzeit: ca. 6, 5 Std. Aufstieg 1.051 m Abstieg 1.051 m. Kategorie A/B

Mittwoch

Alpinisteig, der im ersten Weltkrieg von der italienischen Gebirgstruppe Alpini angelegte Weg ist einer der Highlights in den Dolomiten. Der berühmte Spalt in der La Mitra ist wohl einzigartig auf unserem Planeten.

Gehzeit: ca. 7 Std. Aufstieg 1.000 m Abstieg 1.000 m. Kategorie: A/B

Donnerstag

Leiternsteig, den Leiternsteig auf den Toblinger Knoten muss man einfach gemacht haben! Siebzehn Leitern führen großteils in einem Kamin durch die nahezu senkrechte Nordflanke des Toblinger Knoten. Der kühn angelegte Leiternsteig ist eine hoch interessante Leiternführe mit teilweise faszinierender Ausgesetztheit!

Gehzeit: ca. 5 Std. Aufstieg 760 m Abstieg 760 m. Kategorie: C

Freitag

Via ferrata Mario Zandonella, wie die meisten Dolomitensteige verläuft auch dieser Klettersteig Doppelpack meist  auf Bändern entlang von Kriegssteigen aus dem ersten Weltkrieg. Teils luftige Klettersteiganlage mit beeindruckenden Ausblicke auf die gigantische Felskulisse des Vallon Popera. Gehzeit: ca.8 Std. Aufstieg 1.400 m Abstieg 1.400 m. Kategorie C.