Ötztaler Alpen „ grandiose Gipfelparade…“

…Wildspitze 3.770 m, Weißkugel 3.739 m, Similaun 3.605 m, eine Gipfelparade der Extraklasse verspricht diese Hochtourenwoche in der vergletscherten Eiswelt der Ötztaler Alpen. Weite Gletscherflächen, eisgepanzerte Gipfel, gigantische Eisflanken, tosende Gletscherbäche, sowie eine perfekte Hüttenkultur erwarten Sie auf der sogenannten „Venter Runde.“ Die Ötztaler Alpen bilden die mächtigste zusammenhängende vergletscherte Berggruppe in den Ostalpen.

Teilnehmer
4–5 Personen
Termin(e)
So.14.07.2019 – Fr.19.07.2019
weitere Termineweniger Termine
Termine 2019:
So.14.07.2019 – Fr.19.07.2019
So.21.07.2019 – Fr.26.07.2019
So.28.07.2019 – Fr.02.08.2019
So.04.08.2019 – Fr.09.08.2019
So.11.08.2019 – Fr.16.08.2019
So.18.08.2019 – Fr.23.08.2019
So.25.08.2019 – Fr.30.08.2019
So.01.09.2019 – Fr.06.09.2019

Ihr Wunschtermin nicht dabei, bitte kontaktieren Sie uns.
Preis
ab € 790,- p.P.

Leistungen: 

  • 5 x Hütten Nächtigung im Lager mit Frühstück und Abendessen
  • Bei Bedarf das entsprechende Equipment
  • UIAGM Bergführer
  • Organisation
     

Anforderungen: 

Körperliche Fitness für Gehzeiten zwischen 6 Std. und 9 Std. ist erforderlich. An einigen Passagen ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit von Vorteil. Bereiten Sie sich zu Hause ein wenig vor. Ihr Genuss, sowie ihr Wohlbefinden während dieser Traumtour durch die Ötztaler Alpen ist ungleich höher.
 

Anreise nach Vent:

Bequem mit Bahn:
Via Innsbruck, oder Bregenz nach Ötztal Bahnhof, dann Linienbus nach Vent.
Beste Verbindungen

Mit dem Auto:
Bitte beachten Sie die Anfahrtsskizze

Tag 01
Tag 02
Tag 03
Tag 04
Tag 05
Tag 06
Sonntag

Treffpunkt 13.00 Uhr in Vent 1.896 m am Parkplatz der Sesselbahn. Ausrüstungscheck und Anstieg auf die Martin – Busch – Hütte 2.501 m. Gehzeit: ca. 2 ,5 Std. Aufstieg 605 m.

Montag

Martin – Busch – Hütte 2.501 m – Similaunhütte 3.019 m, nach einer Rast und mit leichtem Rucksack besteigen wir den Similaun 3.606 m. Der Anstieg auf den Similaun über den sanft geneigten Niederjochferner ist der perfekte Einstieg um sich an die Steigeisen zu gewöhnen – Ihr Bergführer zeigt Ihnen gerne die ersten Schritte mit Steigeisen.

Gehzeit: ca. 6 Std. Aufstieg 1.105 m Abstieg 587 m.

Dienstag

Nach frühem Aufbruch führt der Anstieg vorbei an der  Ötzifundstelle zum Hauslabjoch 3.279 m – Pause.
Die logische Linie des herrlichen Nordgrat weist uns den Anstieg zum Gipfelkreuz der  Fineilspitze 3.516 m, eine phantastisches Panorama ist der Lohn unserer Aufstiegsmühe, Abstieg zur schönen Aussicht 2.842 m.

Gehzeit: ca. 5 Std. Aufstieg 539 m Abstieg 716 m.

Mittwoch

Mit der Weißkugel 3.739 m besteigen wir einen der formschönsten Gipfel der Ötztaler Alpen. Nach gemächlichem Beginn führt der Steig über das Steinschlagjoch auf den Hintereisferner. Am Seil, und je nach Verhältnissen mit Steigeisen führt der weitere Anstieg über das Hintereisjoch 3.460 m, und auf dem  kurzen Südgrat zur Weißkugel 3.739 m. Abstieg zum Hintereisferner, diesem folgend zur Hochjoch Hospitz Hütte 2.412 m.

Gehzeit: ca. 8 Std. Aufstieg 950 m Abstieg 1.327 m.

Donnerstag

In faszinierender landschaftlicher Szenerie führt der Deloretteweg zum Kesselwandferner und weiter zum Fluchtkogel 3.500 m. Der Abstieg zur Vernagthütte 2.755 m erfolgt über das obere Guslarjoch 3.361 m und den Guslarferner.

Gehzeit: ca. 6 Std. Aufstieg 1.088 m Abstieg 745 m.

Freitag

Eine wilde grandiose vergletscherte Eislandschaft und der höchste Nordtiroler Gipfel sind die Fact`s des letzten Tages dieser Gipfelparade in den Ötztaler Alpen. Der weite Vernagtferner, das steile Brochkogeljoch 3.423 m, der zerklüftete Taschachferner und der spannende Schlußanstieg auf die Wildspitze 3.770 m lassen jedes Bergsteigerherz höherschlagen. Über das Mitterkarjoch 3.468 m steigen wir über die Breslauerhütte 2.840 m ab nach Vent 1.896 m.

Gehzeit: ca. 9 Std. Aufstieg 1.015 m Abstieg 1.874 m.