Legendäre Klettersteigwoche in der Brenta

Die Brenta Dolomiten bieten Klettersteige in atemberaubender Kulisse, sie befinden sich ganz im Westen des Trentino, die Brenta Dolomiten oder Dolomiti di Brenta wie sie im Italienischen genannt werden. Als westliche Ausläufer der Dolomiten überraschen sie mit gewaltigen Massiven und Wänden, wilden Gipfeln und darunter nahezu lieblichen und idyllischen Tälern wie das Valle Giudicarie Tal im Süden, das Val Rendena Tal im Westen und dem Val di Sole im Norden. Und genau dieser Gegensatz ist es, der das Gebiet der Brenta – Dolomiten so besonders macht. Mit acht weiteren Gruppen in den Dolomiten gehört die Brenta zum UNESCO – Weltnaturerbe. Beim ersten Anblick dieser majestätischen Felstürme ist es kaum vorstellbar das man die „via delle bochette“ auf schmalen Felsbänden durchqueren kann. Die bestens durch Leitern und Drahtseile versicherten Klettersteige sind teilweise zwar ausgesetzt, aber nicht besonders schwierig.

Teilnehmer
4–6 Personen
Termin(e)
So.05.07.2020 – Fr.10.07.2020
weitere Termineweniger Termine
Termine:
So.05.07.2020 – Fr.10.07.2020
So.12.07.2020 – Fr.17.07.2020
So.19.07.2020 – Fr.24.07.2020
So30.08.2020 – Fr.04.09.2020
So.06.09.2020 – Fr.11.09.2020
So.13.09.2020 – Fr.17.09.2020

Ihr Wunschtermin nicht dabei, bitte kontaktieren Sie uns.
Preis
€ 910,- p.P.

Leistungen: 

  • 5 x Hütten Nächtigung im Lager mit Frühstück und Abendessen
  • 2 x Seilbahn
  • Komplette Klettsteigausrüstung
  • UIAGM Bergführer
  • Organisation
     

Anforderungen: 

Körperliche Fitness für Klettersteigbegehungen  zwischen 4 Std. und 7 Std. täglich ist erforderlich. Sie sind zudem Trittsicher, Schwindelfrei und haben schon Erfahrungen mit Klettersteigbegehungen dann ist diese Klettersteigwoche in der Brenta mit Bergführer Tirol die perfekte Klettersteigführung. Bereiten Sie sich zu Hause ein wenig vor. Ihr Genuß und Wohlbefinden während dieser Klettersteigwoche in der Brenta ist ungleich höher!
 

Anreise nach Madonna di Campiglio:

Bequem mit der Bahn:
Deutschland und Österreich über den Brenner nach Trient, Umsteigen in den Bus nach Madonna di Campiglio.

Mit dem Auto:
Autobahn Brenner-Verona- A22, Ausfahrt San Michele all`Adige folgen Sie der Beschilderung Cles und Dimaro nach Madonna di Campiglio oder Trient Centro folgen Sie dann der Beschilderung nach Sarche, Tione, und Pinzolo nach Madonna di Campiglio

Mit dem Flugzeug: 
Der Zielflughafen zur Anreise nach Madonna di Campiglio und Pinzolo Val Rendena ist Verona oder auch Bozen, es gehen täglich mehrere Flüge von Deutschland aus.

Tag 01
Tag 02
Tag 03
Tag 04
Tag 05
Tag 06
Sonntag

Treffpunkt 14.00 Uhr Talstation / Restaurant der Seilbahn Grostè / Madonna Campiglio 1.646m. Ausgabe der Klettersteigset`s und Rucksackcheck. Von der Bergstation 2.437 m erfolgt der Abstieg zum Rifugio Tuckett 2.2727 m.

Gehzeit: ca. 1,5 Std. Aufstieg 230 m.  Kategorie :  A

Montag

Rifugio Tuckett 2.272 m – Rifugio Pedrotti  2.491 m.
Der Sentiero SOSAT ist eine Variante durch das mittlere Stockwerk, welche eine Etage tiefer unter dem Sentiero Bocchette Alte verläuft. Dieser perfekte Einstieg in die Brenta Klettersteigwoche beeindruckt mit packenden Landschaftsbildern. Der Horizont zur Adamello – Presanella Gruppe ist weit offen. 

Gehzeit: ca. 5 Std. Aufstieg 560 m Abstieg  510 m. Kategorie: A/B 

Dienstag

Rifugio Pedrotti 2.491 m – Rifugio Silvio Agostini 2.410 m.
Zunächst folgen wir dem Sentiero Dell IDEALE und erreichen unterhalb der mächtigen Cima Tosa 3.173 m die Bocca di Tosa 2.845 m. Über den Sentiero Brentei führt der Steig in grandioser Dolomitenwelt zur Silvio Agostino.

Gehzeit: ca. 4 Std. Aufstieg 465 m Abstieg 465 m. Kategorie: B/C

Mittwoch

Rifugio Silvio Agostini – Rifugio Silvio Agostini 2.410 m. 
Spektakuläre Runde um den Felsklotz der Cima d`Ambiez 3.102 m. Schweißtreibender Anstieg zur Bocca de due Denti 2.859 m, über den Sentiero CASTIGLIONI führt der Steig hinab zum Rifugio XII Apostoli 2.489 m. An der Nordflanke der Cima d`Ambiez führt der Rückweg zum Rifugio Silvio Agostini 2.410 m. 

Gehzeit: ca. 6 Std. Aufstieg 1030 m Abstieg 1025 m. Kategorie: B/C

Donnerstag

Rifugio Silvio Agostini 2.410 m – Rifugio Alimonta 2.580 m.
Wir folgen dem Sentiero PALMIERI zur Focolette di Noghera 2.413 m zurrück zum Rifugio Pedrotti 2.491 m. Nun erwartet Sie mit dem Sentiero BOCHETTE CENTRALE I eine faszinierende Felsarena. Es ist  ein Fest für die Augen und für die Seele. Die schmalen Felsbänder über gähnenden Abgründen führen uns bestens abgesichert durch die Felsmassen zwischen der Brenta Alta 2.960 m und der Torre di Brenta 3.014 m hindurch. Trotz dieser spektakulären Wegführung ist der Steig nirgendwo übermäßig schwierig!

Gehzeit: ca. 6,5 Std. Aufstieg 805 m Abstieg 697 m. Kategorie: B/C

Freitag

Rifugio Alimonta 2.580 m – Bergstation  Grostè 2.437 m
Der weitere Verlauf des BOCHETTE CENTRAL II ist ein fantastischer Aufstieg über Leitern und Felsbänder am Fuße der Cima Brenta 3.151 m. Der Abstieg erfolgt über die Bocca del Tucket 2.649 m, und den Vedretta di Brenta inferiore  zur Tucketthütte. Nach der wohlverdienten Einkehr wandern wir zur Bergstation der Seilbahn Grostè und gelangen mit dieser zurück zum Ausgangspunkt Madonna di Campiglio.

Gehzeit: ca. 7 Std. Aufstieg 220 m Abstieg 780 m. Kategorie: B/C.