Tipp
TIPP

„Im Zauber der Wildnis“

Diese einzigartige Wanderwoche in Fjordnorwegen führt uns durch eine landschaftliche Szenerie der Extraklasse. Erleben Sie mit Bergführer Tirol ein einzigartiges Trekking Abenteuer in der Wildnis und Einsamkeit Fjordnorways!

Termin(e)
Sa.27.07.2019 – So.04.08.2019
weitere Termineweniger Termine
Termine 2019:
Sa.27.07.2019 – So.04.08.2019
Sa.10.08.2019 – So.18.08.2019
Sa.01.09.2019 – So.08.09.2019
Sa.21.09.2019 – So.29.09.2019
Preis
ab € 1.390,- p.P

Leistungen:

  • Mietauto
  • incl. 2 Tankfüllungen
  • 2 x Hütten Nächtigung incl. VP
  • 2 x Fähre
  • gebietskundiger UIAGM Bergführer
  • Organisation
     

Kosten:

Kosten: bei 3 TN. € 2.055,-
Kosten: bei 4 TN. € 1.695,-
Kosten: bei 5 TN. € 1.603,-
Kosten: bei 6 TN. € 1.555,-
Kosten: bei 7 TN. € 1.455,-
Kosten: bei 8 TN. € 1.390,-

*Zusatzkosten: Flug und zusätzliche Nächtigungen

*Flug München – Ålesund € 180,- / Flugzeit 4.30 Std. mit einem Stopp in Amsterdam / Stand Okt.2017

* Flug Trondheim – München € 275,- / Flugzeit 4.55 Std mit einem Stopp in Amsterdam / Stand    Okt. 2017 

* Nächtigung, je nach Unterkunft zwischen € 80,- und 118,- pro Nacht ohne Frühstück / Frühstück zusätzlich ca. €  15,-. Abendessen ca. € 30,-
 

Versicherung: 

ist Sache der TN, ich empfehle eine Reisrücktrittsversicherung.
 

Anmeldung: 

meine Empfehlung ist so rasch als möglich, günstige Flüge, spätestens jedoch bis Mittwoch 24.01.2018 bitte per mail
 

Anzahlung: 

mit der schriftlichen Anmeldung ist eine Anzahlung über 50% des Reisebetrags erbeten.
 

Anforderungen und Charakter: 

Leichte bis mittelschwere Bergwanderungen. Körperliche Fitness für Gehzeiten von bis zu 7 Stunden ist erforderlich. 
 

Erfahrungswert  2017: 

Mit vier Gästen startete ich in dieses Abenteuer, war es doch zum ersten male im Sommer das ich mit Gästen in Fjordnorwegen unterwegs war. Die Landschaftlichen Eindrücke waren einzigartig. Die Hütten, welche nicht bewirtschaftet waren sind mit vorzüglichem Proviant bestückt. Zudem sind die Hütte behaglich, sehr gemütlich, sehr gepflegt und sauber– wie immer während unserer Touren waren die Hütten sehr spärlich besucht, fallweise waren wir alleine auf den Hütten. Meist trafen wir während unserer Touren in der Wildnis dieser grandiosen Landschaft keine Menschenseele. Die Hotels waren samt Service perfekt. Alles in allem eine genialer Trip in die Einsamkeit und Wildnis Norwegens. Weitere Bilder sowie ausführlicher Reisebericht folgen.

Samstag
Sonntag - Montag
Montag - Mittwoch
Mittwoch -Donnerstag
Freitag - Samstag
Sonntag
Samstag

Generell erfolgt die Anreise individuell. Aus dem süddeutschen Raum erfolgt der Flug von München nach Ålesund, die Flugzeit beträgt 5 Std. Mit dem Mietwagen fahren wir dann nach Stranda. Fahrzeit 2,5 Std. / Distanz 77 km. Übernachtung in Stranda. Für die Reservierung der Flüge sind wir gerne behilflich.

Sonntag - Montag

„Slogen“ 1.546 m, Sehnsuchtsgipfel der Sunnmøre Alpen, ca.5 Std./ 800 Hm. Vermutlich der schönste Gipfel der Sunnmøre Alpen! Direkt aus dem Fjord erhebt sich eine Art dreieckige Pyramide. In pyramidaler Dreiecksform ragt der Slogen fast senkrecht aus dem Norangsfjord. Phantastische mittelschwere Wanderung mit atemberaubendem Panorama. Weitere Nacht im Stranda Hotel

Montag - Mittwoch

Nach der kurzen Überfahrt mit der Fähre und einer Fahrzeit von etwa 2 Std. erreichen wir Stigøra/ Trollstigplatået 701 m. Der südliche Gipfelansatz des Trollveggen 1.536 m ist heute unser Ziel. Von hier genießen wir den Blick 1.500 m senkrecht hinab ins Romsdalen, welches nahezu auf Meereshöhe liegt. Zunächst steigen wir flach dann steiler werdend in das Kar Stigbotn und dem gleichnamigen See Stigbotnvatnet auf. Von nun führt der Weg im Blockgelände weiter auf eine herrliche Hochebene. Trotz der relativ geringen Seehöhe von 1.300 m finden wir auch noch im August und September Schneefelder vor. Über die flachen Schneeflächen gelangen wir schließlich am Ende des etwas steiler werdenden Anstieges zum Aussichtspunkt des Trollveggen, ca. 5 Std 835 HM.  Nach dem Abstieg fahren wir auf der berühmtesten Serpentinenstraße  Norwegens  in wenigen Minuten nach Åndalsnes. Am zweiten Tag unseres Aufenthaltes in dem traumhaft gelegenen Fjordstädtchen Åndalsnes rücken wir dem nächsten Sehnsuchtsgipfel der Norweger auf den Pelz, dem „Romsdalseggen 1.222 m. Auf seiner mittelschweren Normalroute erreichen wir diesen traumhaften Gipfel. Unsere Aufstiegsmühen werden mit fantastischen Blicken in die spektakuläre landschaftliche Szenerie Fjordnorways belohnt. Die Tour auf den Romsdalseggen zählt zum schönsten was Fjordnorwegen zu bieten hat, ca.5 – 6  Std./ 970 Hm

Das Tal Romsdalen ist lang und schmal, und an beiden Seiten ragen majestätische Gipfel in die Höhe. Im Tal bahnt sich der traditionsreiche Lachsfluss Rauma seinen Weg durch eine ebenso wilde wie wunderschöne Natur. Bei Verma zwängt sich der Rauma durch eine 30-40 Meter hohe Schlucht und mündet in den Wasserfall Slettafossen. Beide Uferseiten sind durch Zäune gesichert, und direkt über den Wasserfall führt eine Brücke. Mit 1000 Meter Höhe ist Trollveggen Europas höchste senkrechte und teils überhängende Bergwand. In diesen Romsdalsalpen begann die Geschichte des Bergsteigens in Skandinavien. Hier befinden sich einige der weltweit schwierigsten Kletterpassagen. Auf der gegenüberliegenden Talseite ragt der Gipfel Romsdalshorn 1.555 m in die Höhe. Fantastische Aussicht auf die Berge, die unterhalb von Trollveggen liegen. Nächtigungen im Grand Bellevue Hotel in Åndalsnes.

Mittwoch -Donnerstag

„Tunga – Vakkerstøylen – Pyttbua, 2 Tagestour zu  den höchsten Tafjordfjella – Gipfeln,  ca. 12 Std. / 1.200 Hm an beiden Tagen. Von Åndalsnes fahren wir in 40 Minuten nach Stuguflåten, dem Ausgangspunkt unserer Tour. Natur pur erwartet uns in diesem unbesiedelten Gebirge zwischen dem Romsdalen und dem Tafjord. Wir wandern durch traumhafte Fjellbirkenwälder und urtümliche Wildnis.  Die mit 28 Kojen ausgestattete Vakkerstøylen Hütte, der wohl schönsten Selbstversorgerhütte Norwegens, welche aus dicken Baumstämmen gezimmert ist, liegt an einem traumhaft schönen Ort direkt am Nordufer des Ulvadalsvatnet. Am folgenden Morgen  setzen wir mit dem Ruderboot über den Ulvadalsvatnet zum Südufer und wandern  in der Einsamkeit der Sunnmøre Alpen. In der wilden, restvergletscherten Hochgebirgsszenerie gelangen  wir zum Sattel 1.578 m, nun erfolgt der Abstieg zur Pyttbuahytta 1.155 m, wo wir nächtigen. Am nächsten Morgen führt uns der Pfad über die Tunga Alm 803 m zurück zum Ausganspunkt. Diese mittelschwere Wanderung beeindruckt durch ihre abwechslungsreiche Landschaft und der Einsamkeit. Im Anschluss der 2 Tages  Wanderung fahren wir von Stuguflåten weiter nach Oppdal wo wir nächtigen. Fahrzeit 1 Std. 40 Min. / Distanz 130 km.

Freitag - Samstag

„Nationalpark Dovrefjell – Sunndalsfjella“  Nationalpark – 2 tägige Trekking Tour, ca. 14 Std. / 1.400 HM im Aufstieg, sowie 760 HM im Abstieg an beiden Tagen. Kongsvold 887 m – Reinheim Hytta 1.341 m – Snøhetta 2.286 m – Snøheim 1.474 m – Linienbus Kongsvold. Im Reich der Moschusochsen und der Snøhetta 2.276 m dem höchsten Gipfel Norwegens außerhalb des Jotunheimen Gebirges durchqueren wir eines der wildesten und einsamsten Gebiete Norwegens. Das unbesiedelte Gebirge zwischen dem Romsdalen und dem Tafjord im Nationalpark Dovrefjell – Sunndalsfjella ist eine der typischen Hochflächen Norwegens. Flechten, Moos und Felsen bestimmen das Landschaftsbild, das Wetter ist rau, und selbst im Sommer kann es zu Schneefällen kommen. Der Nationalpark ist zudem Lebensraum der urzeitlichen Moschusochsen. Nächtigung in Oppdal

Sonntag

Fahrt nach Trondheim, 2.30 Std / Fahrzeit 159 km, Verabschiedung und individueller Rückflug bzw. die Teilnehmer vom Süddeutschen Raum fliegen Trondheim – München.